Anklicken zum Vergrößern Anklicken zum Vergrößern Anklicken zum Vergrößern Anklicken zum Vergrößern Anklicken zum Vergrößern Anklicken zum Vergrößern
- Bilder anklicken zum Vergrößern -

Aktuelles
Links
Wir über uns
Dokumente
Kontakt
Impressum



Wissenswertes über Rahnsdorf

Rahnsdorfer Echo

Rahnsdorfer Schirm

Bürger für Rahnsdorf e.V.

Aktuelle Projekte des Vereins

1. Zwecks Sanierung des "Strandbades Müggelsee" begannen ab 2002 im Rahmen der AG Stadtbildentwicklung konkrete Maßnahmen. Erste Erfolge gipfelten in dem allseitig bestätigten und wirtschaftlich vertretbaren Nutzungskonzept für den gesamten Strandbadkomplex mit den drei noch vorhandenen Gebäuden (eankmalgebäude, ehemalige Großgaststätte, Saunagebäude). Nach dem unverantwortbaren Abriss der Großgaststätte sowie der formalen Umfunktionierung des ehemaligen Saunagebäudes in ein sogenanntes Mehrzweckgebäude geht es seit Ende 2021 zunächst um die Sanierung des o.g. Denkmalgebäudes mit Abschluss in 2023.
Der Vorstand des gemeinnützigen Vereins "Bürger für Rahnsdorf" hat eigene Nutzungsvorstellungen angezeigt und bemüht sich um dementsprechende Umsetzung im Jahr 2022.

2. Wildbienenprojekt des Bezirksamtes Treptow-Köpenick seit April 2018 mit Musterfläche von 60 m² und auf der Gesamtfläche von ca. 900 m² zwischen Fürstenwalder Allee und Püttbergeweg mt Aufbau eines geeigneten Mehrzweckhauses ab 2021 als Infostation für Interessierte BürgerInnen zwecks Schaffung oder Erweiterung eigener Wildbienenflächensowie zur Stationierung von Bewässerungstechnik und anderer Gartengeräte.

3. Wiederaufbaueines Gedenkortes Mitte 2020 in Erinnerung an die 17 Todesopfer Wilhelmshagener Frauen und Männer in den letzten Kriegstagen des 21. bis 23. April 1945 im Wilhelmshagener Schützenwäldchen Nähe Hochlandstraße.

4. Durchführung von jährlich stattfindenden Treffen an der Gedenkstätte des Bürgervereins" Durchgangslager Ost 1942-1945.

5. Erfüllung des erworbenen Auftrages des Bürgervereins zur Wiedersichtbarmachung der Gedenktafel in Erinnerung an den Brotaufstand der mehr als 100 Frauen in der Bäckerei Dether, Fürstenwalder Damm 27 am 6. April 1945, von denen eine Frau und ein Mann am 7. April durch ein Standgericht zum Tode verurteilt und in der Nacht zum 8. April enthauptet wurden; eine weitere Frau wurde zu 8 Jahren Zuchthaus "begnadigt".

6. Bemühungen beim Berliner Senat um die Aufstellung einer Bedarfsampelin Höhe des Haupteingangs des Strandbades Müggelsee. Nach mehr als drei Jahren wurde diese Ampel im April 2021 in Betrieb genommen.

7. Pflege und Wartung der vom Bürgerverein 2008 in Eigenleistung erbauten Gedenkstätte anläßlich des 100. Jahrestages des Endes der Befreiungskriege 1813 - 1815.

8. Pflege und Wartung des Kriegerdenkmals am Schonungsberg,das durch jahrelange Bemühungen des Vereins saniert und 2011 fertiggestellt wurde.

Weitere Informationen über die Erfolge und Probleme des Vereins sind seit 2010 in unserem bekannten Kietzblatt "Rahnsdorfer Echo" 6 mal jährlich nachlesbar.